Flugzeugwaschanlage

Die automatische Flugzeugwaschanlage wurde leider noch nicht erfunden – zumindest nicht auf dem Messelberg. Deshalb ist am Samstag, den 21. Juli, ab 10 Uhr Handarbeit angesagt. Gesucht werden tatkräftige Piloten der Motormaschinen und des Motorseglers, die die Flugzeuge einer gründlichen Reinigung unterziehen. Je mehr Piloten sich an der Aktion beteiligen, Weiterlesen…

Zwischen Himmel und Erde

Der Landkreis Göppingen veranstaltet gemeinsam mit der Neuen Württembergischen Zeitung (NWZ) das Ferienprogramm „Sommer der Ver-Führungen“. Auch die Fliegergruppe Donzdorf beteiligt sich an diesem abwechslungsreichen und interessanten Ferienprogramm und bietet am Samstag, den 28. Juli 2012, ein Schnupperfliegen an (9.30 Uhr bis 18 Uhr)

Die Geschichte dahinter

Lucas Höer kam erst vor kurzem in den Genuss davon und auch Moritz Ritter musste sich der Prozedur unterziehen: Die Rede ist von dem altbekannten „Hinternversohlen“ nach dem ersten Alleinflug. Doch woher kommt dieser Brauch eigentlich? Landläufig herrscht überall die gleiche Meinung vor: Mit diesem Ritual wird den jungen Piloten das Hinterteil für die kommende Thermik „sensibilisiert“. Und auch Manuel Löhmann, Pressesprecher des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes, wusste bis vor kurzem keine konkrete Antwort darauf – bis er sich auf die Suche nach der Quelle dieses Brauches machte. Zu diesem Zweck befragte er Kollegen im Deutschen Aeroclub, sprach mit Mitgliedern der „Alten Adler“ und wurde am Ende auch fündig. Ein Fliegerkamerad jenseits des 85. Lebensjahres brachte Licht ins Dunkel:

Messelberg „on air“

Das Lokalfernsehen „Filstalwelle“ hat der Fliegergruppe Donzdorf heute auf dem Messelberg einen Besuch abgestattet und interessierte sich insbesondere für die Ausbildung des Fliegernachwuchses. Dafür wurde nicht nur die ASK 21 mit einer speziellen Kamera ausgestattet, so dass tolle Videoaufnahmen während des Fluges entstanden sind, auch das Kamerateam selbst kam auf Weiterlesen…